Siebenfelder Gebäudeabdichtung Eine Marke der Greve Baugesellschaft mbH.
Rufen Sie uns an!
05192-98699880
Mo. bis Fr. von 8 bis 20 Uhr
Oder nutzen Sie unseren
Rückruf-Service:
 
   
 

Außenabdichtung

Bei seitlich eindringender Feuchtigkeit im erdberührten Bereich des Gebäudes ist eine vertikale Außenabdichtung erforderlich. In diesem Fall verwenden wir die zertifizierten Außenabdichtungs-Systeme der Traditionsfirma Remmers Baustofftechnik GmbH, die speziell für die Abdichtung durchfeuchteter, erdberührter Bauteile entwickelt wurden.
ABDICHTUNG MINERALISCHER UNTERGRÜNDE
Von Grund auf neu
Vorarbeiten
Vorarbeiten

Die Kante des Fundamentvorsprungs anfasen.
Haftungsmindernde Bestandteile durch das Rotec-Verfahren oder mit einer Schleifmaschine entfernen.
Grundierung
Grundierung

Die Grundierung mit Kiesol 1:1 mit Wasser wird gleichmäßig aufgetragen. Stark saugende Untergründe sind vorab mit Wasser vorzunässen.
Haftbrücke
Haftbrücke

Innerhalb der Kiesol-Reaktionszeit wird die Haftbrücke mit Sulfatexschlämme aufgetragen.
Egalisierung
Egalisierung

Frisch-in-Frisch werden alle Unebenheiten mit Remmers Dichtspachtel egalisiert.
Dichtkehle
Dichtkehle

Auch die Dichtkehle wird mit Dichtspachtel mittels der speziellen Dichtkehlenkelle Frisch-in-Frisch eingebracht.
1. Bitumen Abdichtungslage
1. Bitumen Abdichtungslage

Nach Trocknung erfolgt der Auftrag der ersten Abdichtungslage mit Profi Baudicht 2K oder einer anderen KMB aus dem Remmers Programm.
2. Abdichtungslage
2. Abdichtungslage

Sobald die erste Lage nicht mehr verletzt werden kann, wird die zweite Lage Profi Baudicht 2K aufgetragen (Verbrauch, Schichtdicke etc. je nach Lastfall).
Befestigung der Clips
Befestigung der Clips

Diese werden auf der Abdichtungsebene mittels Schrauben auf Höhe Oberkante Gelände befestigt.
Systemschutz
Systemschutz

Nach Durchtrocknung (zu prüfen an Referenzproben) die gesamte Abdichtung mit dem Remmers DS-Systemschutz schützen.
 
ABDICHTUNG BITUMINÖSER UNTERGRÜNDE
Von Alt auf Neu
Entfernen der Altbeschichtung
Entfernen der Altbeschichtung

Im hochbelasteten Bereich des Fußpunktes ist die Altabdichtung vollständig bis auf den mineralischen Untergrund zu entfernen.
Reinigen des Fundamentbereichs
Reinigen des Fundamentbereichs

Die Kante des Fundamentvorsprungs ist anzufassen. Haftungsmindernde Bestandteile sind vollständig zu entfernen – auch im Bereich der gesamten festsitzenden Altabdichtung.
Auftragen der Grundierung
Auftragen der Grundierung

Die Grundierung mit Kiesol 1:1 mit Wasser wird mit einer Flächen-Spritze gleichmäßig aufgetragen. Stark saugende Untergründe sind mit Wasser vorzunässen.
Haftbrücke
Haftbrücke

Innerhalb der Kiesol-Reaktionszeit wird die Haftbrücke mit Sulfatexschlämme aufgetragen.
Egalisierung
Egalisierung

Frisch-in-Frisch werden alle Unebenheiten bis 50 mm mit dem Remmers Dichtspachtel egalisiert.
Dichtkehle
Dichtkehle

Auch die Dichtkehle wird mit Dichtspachtel mittels der speziellen Dichtkehlenkelle Frisch-in-Frisch eingebracht.
Haftbrücke
Haftbrücke

Die hoch kunststoffvergütete Haftbrücke mit Remmers Elastoschlämme 1K wird im Spachtelverfahren dünn aber vollflächig aufgetragen.
Bitumen Abdichtung
Bitumen Abdichtung

Nach Reaktion der Haftbrücke wird Profi Baudicht 2K oder eine andere Remmers-KMB in zwei Arbeitsgängen aufgetragen.
Systemschutz
Systemschutz

Nach Durchtrocknung (zu prüfen an Referenzproben), die gesamte Abdichtung mit dem Remmers DS-Systemschutz schützen.
 
Senden Sie uns
Ihre Anfrage!
Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Ihre Anfrage:
 
Einzugsgebiet